Pflege ihrer Windsurfsegel


Sauber: Segeltuch und Nähte sind äusserst beständig gegen Feuchtigkeit, Salz und Sand. Ein Haufen Sand in ihrem aufgerollten Segel kann allerdings Kratzer auf ihren Monofilm-Fenstern verursachen.


ACHTUNG!

Wenn Sie ihr Windsurfsegel bei uns reparieren lassen möchten, muss dieses sauber sein! Ohne Salz und ohne Sand! Salzkristalle nehmen Feuchtigkeit auf. Es kann Wochen dauern, bis dass ein mit Salz verunreinigtes Surfsegel trocken genug ist, um repariert werden zu können. Wie alle grossen Surfsegel-Hersteller verwenden auch wir doppelseitiges Klebeband, um alle Panele aneinander zu kleben. Diese Panele müssen sauber und trocken sein, um das Klebeband darauf kleben zu können. Danach wird alles genäht.


Sand zerstört alles: unser Werkzeug, das neue Segeltuch und unsere Nähmaschinen!


Machen sie sich eben die Mühe ihr Segel, an beiden Seiten, gut ab zu spülen mit (sauberem) Süsswasser. Das Segel muss nicht ganz trocken sein.


Saubere Segel können schneller repariert werden!


In der Hochsaison berechnen wir Abspülkosten von 30 Euro pro Surfsegel. Die Segel, die vor der Reparatur erst noch gespült werden müssen, müssen eben warten. Mit Süsswasser gespülte Segel haben Vorrang.

Monofilm: In der Segelmacherei hören wir oft von unseren Kunden, dass ein Monofilm-Fenster, während des Aufbaus oder bei einer Halse, plötzlich zerriss. Monofilm ist eine transparente Polyesterfolie bestehend aus einer Lage. Monofilm dehnt nicht, es ist glatt und dadurch das schnellste Material für Slalom und Race Surfsegel. Monofilm wird, an beiden Seiten, eingesprüht mit einem UV-Schutz. Durch Auf- und Abbau, beim Transport oder bei normalem Gebrauch können Falten auf dem Monofilm entstehen. Auf diesen Falten ist der UV-Schutz beschädigt. Dadurch entsteht ein ‘weisser Knick’. Weiss ist gefährlich: es bedeutet, dass ihr Fenster an dieser Stelle sehr schwach geworden ist.


Machen sie sich ab und zu die Mühe ihre Monofilm-Surfsegel zu kontrolieren: bauen sie sie auf, spülen sie sie mit (sauberem) Süsswasser ab und lassen sie sie trocknen. Lassen sie ihre Masttasche auf dem Boden liegen und heben sie ihr Segel am Schothorn hoch. Halten sie ihr Segel gegen das Licht und sehen sie durch den Monofilm hindurch. So können sie die weissen Knicke sehen!


Bekleben sie die Knicke, an beiden Seiten, mit Mylar Reparatur-Klebeband. Kaufen sie eine Rolle, wenn sie in die Segelmacherei kommen! Preis pro Rolle: 15 Euro (10 cm breit, 3 Meter lang).


Ausfaserungen: Alles was ausfasert können sie mit einem Feuerzeug wegbrennen. Zum Beispiel Ausfaserungen an Masttaschen, entlang Lattentaschen und entlang Verstärkungen. Halten sie ihr Feuerzeug dabei nicht unter ihr Segel sondern schmelzen sie, an der Oberseite ihres Segels, vorsichtig die Ausfaserungen weg.


Viel Erfolg! Für weitere Information und Fragen stehen wir ihnen gerne in der Segelmacherei Herma de Jong zur Verfügung.  

Unsere Abliefer- und Abholmöglichkeiten befinden sich in Renesse, Kamperland, Roermond und Recklinghausen Deutschland. Möchten Sie ein Angebot? Füllen Sie das Reparaturformular aus! Eilt es? Rufen Sie am besten Herma an!


info@zeilmakerijhermadejong.nl

Mehr Info? Rufen Sie Herma an!

0031 (0)6 515 90 154


Mo, Di, Do, Fr

Mi, So

Sa

Reparaturformular


Ab 1 November

9:00 - 16:30

geschlossen

10:00 - 16:00